Papierwelten – die Creative Paper Conference 2012

Marc-Michael Schoberer am Februar 6, 2012

Die Creative Paper Conference geht mittlerweile in die dritte Runde und zeigt Papier in seiner Vielfältigkeit. Man möchte eine einmalige Plattform in Deutschland sein, die die Möglichkeiten des kreativen Schaffens mit Papier in all seinen Facetten zeigt. Ob das gelingt? Ich war 2011 auf der Conference und war ziemlich begeistert!


Gezeigt werden faszinierende und kreative Neuentwicklungen aus Papier sowie hochkarätige Vorträge beakannter Sprecher und Brancheninsider.
Die Sprecherriege verspricht eine abwechslungsreiche Reise durch die Papierwelten: Mit dabei sind H. P. Becker (New Cat Orange), Mirko Borsche, Marc M. Clormann, Kurt Dornig, Ivica Maksimovic, Max Kühne (Paperlux) und Olaf Kern (eurodruck), Jochen Rädeker (Strichpunkt), die Raffinerie, Schmitz & Wiesner sowie Helder Suffenplan (20first). Damit beleuchtet die CPC Geschäftsberichte und Corporate Designs ebenso wie erstklassigen Buchgestaltung, Verpackungslösungen sowie den Papiereinsatz im Editorial Design, gibt Einblicke in die Kommunikation zwischen Kreation und Produktion, in Herstellungsprozesse und konzeptionelle Entwicklungen hochwertiger Printprodukte.
Die Creative paper Conference findet vom 25. bis 26. Oktober 2012 in München statt und ist eine interessante Inspirationsquelle für neue Materialien und die  kreative Umsetzungen.
Weitere Informationen findet ihr hier: www.creative-paper.de


Die branchenrelevanten Anbieter aus aller Welt machen sich Anfang des Jahres wieder einmal auf den Weg nach Frankfurt am Main, denn vom 30. Januar bis 2. Februar dreht sich hier alles um Papier, Bürobedarf und Schreibwaren. Die Paperworld 2010 präsentiert an diesen Tagen Produktinnovationen, Trends und wird einmal mehr Quelle für Inspirationen sein. Teilnehmer der internationalen Leitmesse erhalten hier hilfreiche Tipps, zum Beispiel für die Sortimentgestaltung oder die Kundenansprache, und können darüber hinaus Fachthemen mit Experten aus der Branche diskutieren.

Der Veranstalter erwartet dabei, dass sich auch 2010 etwa 2.000 Aussteller und cirka 40.000 Besucher auf den Weg nach Frankfurt a.M. machen werden. Inhaltlich werden die ausgestellten Produkte nach Angebotsbereichen und der Sortimentsgestaltung im Handel gegliedert. Wie in den Vorjahren wird die Messe wieder nach Papier-, Bürobedarf und Schreibwaren sowie den Bereichen Paperworld Creative, Scriptum und Imaging strukturiert sein.

Neben den Ausstellern machen diverse Highlights den Besuch der internationalen Leitmesse zu einem lohnenswerten Ziel. So gibt beispielsweise Paperworld Trendschau einen Einblick in die wichtigsten Themenwelten der kommenden Saison. In der Halle 4.2, G40/41 wird es eine Sonderschau mit dem Titel „Creative Trends – Creativity meets Design“ geben, wo praxisnah gezeigt wird, wie avantgardistisches Design, aktuelle Trends und verschiedene Kreativtechniken miteinander kombiniert werden können. Das creative Symposium will auch 2010 wieder Einblicke geben, Ideen aufzeigen, Denkanstöße liefern und nicht zuletzt werden zahlreiche Preise der PSB-Branche auf der Paperworld verliehen. Und für junge innovative Unternehmen bietet sich in der Halle 6.1 mit dem Förderareal eine optimale Plattform, sich einem internationalen Publikum zu präsentieren und Kontakte zu Industrie und Handel zu gewinnen.

Neu in diesem Jahr ist, dass mit der Remax, Europas größte Fachmesse für die Wiederaufbereitung von Druckerzubehör, parallel zur Paperworld 2010 stattfinden wird und diese um ein zukunftsfähiges Segment innerhalb des Angebotsbereichs Paperworld Imaging ergänzt.

Weitere Informationen zur Paperworld 2010 gibt´s auf der Homepage der Messe Frankfurt.


Gutenberg-Blog – alles rund um Drucken und Medien is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache