Platz 3 und Bronze holte Stefan Groß für die deutschen Drucker bei den letzten Berufsweltmeisterschaften 2009 in Calgary/ Kanada. 2011 locken vom 5. bis 8. Oktober die 41. WorldSkills in London. Rund 1.200 Teilnehmer aus mehr als 50 Ländern werden dort erwartet. Das Ziel für die aktuell jüngsten Auszubildenden der Drucktechnik: Die WorldSkills 2013 und ein Heimspiel in Leipzig.

→ diesen Artikel weiterlesen!


17. Leipziger Typotage am 28. Mai 2011

Marc-Michael Schoberer am Dezember 2, 2010

Zuerst die Fakten:

Thema: Schrift und Typografie in der zeitgenössischen Kunst

Ort: Museum für Druckkunst Leipzig, Nonnenstraße 38, 04229 Leipzig
Zeit: 28. Mai 2011, 9 Uhr
Veranstalter: Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig e.V.

→ diesen Artikel weiterlesen!


ECHT – 12. Tage der Typografie

Marc-Michael Schoberer am September 27, 2010

Echte Typografie zum Anfassen und Selbermachen, echte Typografinnen und Typografen, echte Buchstaben und echt Spaß! So wirbt die ECHT in Düsseldorf und auch wir vom Gutenberg Blog können ruhigen Gewissens eine Empfehlung abgeben: Wenn euch Typos, Fonts und Design interessieren, dann solltet ihr euch auf den Weg machen.

Im diesem Jahr werden die Tage der Typografie vom 5. bis 7. November unter dem Motto »ECHT« in der Akademie Druck + Medien NRW in Düsseldorf stattfinden.

Eröffnet wird die Veranstaltung mit drei einführenden Vorträgen von Victor Malsy (Willich), Mathieu Lommen (Amsterdam) und Alessio Leonardo (Berlin). Danach wird es die Möglichkeit geben, sich bei kleinen Häppchen über den richtigen Durchschuss, die schönsten Punzen, die anmutigsten Anstriche und die längsten Unterlängen auszutauschen und sich kennen zu lernen.

→ diesen Artikel weiterlesen!


digi:media – die neue “Digitaldruck-Drupa”?

Wolfgang Walenski am März 2, 2010

Wie die Messe Düsseldorf jetzt im Februar 2010 mitteilte, geht die von der Industrie befürwortete „digi:media“ in Düsseldorf vom 07. – 09. April 2011 an den Start. Das Motto: „Content trifft Technik trifft Business“.

In der Informationstechnologie- und in ihrer Folge in der Digitaldrucktechnologie – sind vollkommen neue Produkte und Anwendungen entstanden und dadurch auch neue Kundengruppen für die Printkommunikation. Deshalb bietet die neue Fachmesse für commercial publishing printing eine Plattform für neue printbasierte, vernetzte Kommunikation und alle Segmente der Wertschöpfungskette. Der Digitaldruck vereint digitale Kummunikation, Online-Marketing und CRM in einem. Diesen Markt möchte die digi:media abdecken und eine starke Messe-Plattform bieten, so Direktor Manuel Matare von der Messe Düsseldorf.
Ideeller Träger ist der VDM, der die neue Messe maßgeblich unterstützt. Auch die Interessengemeinschaft Digitaldruck digi:com steht voll und ganz hinter der digi:media. Denn der Digitaldruck sei das Druckverfahren mit dem größten Potenzial, so Frank Diekhoff, Geschäftsführer der digi:com.
Im Sinne der Transparenz und besseren Übersichtlichkeit soll das Ausstellungsangebot der digi:media in neun Themenwelten gegliedert werden, die sich an der Prozesskette orientiert.

Das sind:

  • Content (Creativ Conte:nt, Contentpools, Syndications, CP-Verlage und Bilddatenbanken)
  • IT-Solutions (Netzwerklösungen, Serverlösungen)
  • Workflow (Archivierung,Redaktionssysteme, Security)
  • Electronic Media (Hersteller von Medien-,Hard- und Software)
  • Verbrauchsmaterialien (Farben, Bedruckstoffe)
  • Digital printing – Commercial Printsysteme
  • Digital Printing – Packaging
  • Weiterverarebitung (Binden, Sammeln, Prägen, Stanzen)
  • Konfektionierung (Postauflieferung, Postbearbeitung,Logistics, document)

Die digi:media ist ab 2011 (7.bis 9. April) als jährliche Veranstaltung konzipiert und im Jahre 2012 integraler Bestandteil der DRUPA (3.bis 16.Main). Ab 2013 wird die digi:media vom 11.bis 13.April jährlich eine eigenständige Veranstaltung.





DDF, das DigitaldruckForum läutet das Jahr 2010 mit einer Ankündigung ein: Noch mehr relevante Informationen, interessante Anregungen, noch mehr neue Ideen und lohnende Begegnungen.

Das ist doch mal eine Aussage. Wir sind auf jeden Fall gespannt und freuen uns nach dieser Kampfansage umso mehr unseren Gutenberg-Blog Lesern einen Exklusiv-Rabatt von 25% für die Veranstaltungen des DDF anbieten zu können. Gebt hierzu bei der Anmeldung zu einer Veranstaltung des DDF das Kennwort “GutenbergBlog” an und schon könnt ihr tüchtig darauf los sparen.

Wie ihr wisst, erfahrt ihr die aktuellsten Neuigkeiten zum digitalen Drucken auf dem Gutenberg-Blog! Wem das nicht genügt und wer auf keinen Fall etwas verpassen möchte, für den ist die DDF/Value Membership wie geschaffen. Mit dieser Mitgliedschaft erhaltet ihr aktuelle Studien aus dem Hause Value, die Fachlektüre Value Joural sowie ein Ehrenticket für eines der DDF/Value Events.
Natürlich gilt auch hier unser genialer Gutenberg Blog Rabatt!

Einen wertvollen Eventtipp liefere ich euch gleich noch mit. Am 18.05. 2010 findet der 4. DDF Congress in Mainz unter dem Motto “Ideas for Profit” statt. Ich kann euch diesen Congress absolut empfehlen; die DDF-Events sind immer interessant, spannend und voll gepackt mit Wissen. Wissen, das auch wirklich in der Praxis greift.
Das Schwerpunktthema für 2010 lautet: “Kommunikation mit System”. Und das dürfe für uns alle wichtig sein.
Die wichtigsten Daten im Überblick:

DDF Congress “Ideas for Profit”

Thema: “Kommunikation mit System!”
Datum: 18. Mai 2010
Beginn: 09.30 Uhr
Ende: ca. 17 Uhr
Ort: Erbacher Hof, Mainz

Die Anmeldung http://www.digitaldruck-forum.org/ddf-congress/mai-2010/ zum Vorzugspreis läuft ab jetzt!
Ladet euch jetzt das aktuelle Programm herunter: DDF-Congress_Programm_Mai 2010

Frühbucherpreis bis 15. März:
EUR 229,00 zzgl. MwSt.
(Ersparnis EUR 140,00 gegenüber Normalpreis)

Seid dabei und erfahrt aus erster Hand wie durch „Kommunikation mit System” erfolgreich innovative Druckdienstleistungen vermarktet werden können.


postprint berlin: Print und Marketing ganz nah beieinander!

Marc-Michael Schoberer am Februar 8, 2010

postprint berlin vom 5. bis 7. Mai 2010

Als Reaktion auf die aktuelle Marktentwicklung integriert die Messe Berlin 2010 ihre Marketingmesse directexpo in die etablierte postprint berlin. Sie gilt als die wichtigste Fachmesse für Drucklösungen im Norden und Osten Deutschlands.
Der neue, eigene Ausstellungsbereich print + marketing wendet sich gezielt an Agenturen und Werbetreibende, die sich über konkrete Lösungen für die innovative Print-Kommunikation und professionelle Marketing-Services informieren wollen.
Mit der Zusammenführung beider Veranstaltungen reagiert die Messe Berlin auf den Wunsch vieler Aussteller und Fachbesucher nach Konzentration auf den Schwerpunkt, der beide Messen verbindet: den Digitaldruck und sein enormes Leistungspotenzial für ein interaktives Direkt- und Dialogmarketing. „Mehr denn je stehen individualisierte Printprodukte und Mailings bei professionellen Direkt- und Dialogmarketing-Kampagnen im Fokus“, erläutert Stefan Grave, Direktor der Messe Berlin den neuen Ansatz. „Die postprint berlin bietet eine optimale Plattform für diese Drucktechnologie und ihre Weiterverarbeitung. Direkt- und Dialogmarketing-Kampagnen können individuell und ohne Streuverluste gestaltet werden. Neue Veredlungstechniken lassen Drucke zu aufmerksamkeitsstarken Highlights werden“, so Grave weiter.
Das neue Special print + marketing füllt erstmals die Lücke zwischen der Kreativwirtschaft und Technologieanbietern und bringt kreative Ideen, professionelle Beratung und hohes technisches Know-how zusammen. Fachbesucher können sich so gezielt einen Überblick über neue Lösungsansätze zu schaffen. Der neue Ausstellungsbereich ermöglicht einen branchenübergreifenden Dialog, Know-how-Transfer und den Aufbau von strategischen Partnerschaften. Vorgestellt werden Produkte aus den Bereichen Adressen und Zielgruppen, Bilddatenbanken und Bildpersonalisierung, Marketing-on-Demand, Marketinglogistik, Mailingproduktion sowie One-to-One Marketing.

Darüber hinaus erwarten die Fachbesucher auf der postprint in Berlin ein erweitertes Rahmenprogramm. Das “FachForum” bietet Vorträge und Diskussionen auf hohem Niveau zur Vernetzung der unterschiedlichen Disziplinen: Processing, IT, Print und Dialogmarketing. In den ProfiSessions vermitteln Experten “geldwertes” Know-how zu vielen Themenschwerpunkten wie Nachhaltige Druckprodultion, Transpromo Druck, spezielle Druck- und Veredelungstechniken für Mailingprodukte. Die BestInnovation Tours bieten exklusive Informationen zu interessanten Produkten und Dienstleistungen der Aussteller aus Druck und Marketing.

Facts:

Auf der postprint präsentierten sich 2009 105 Aussteller aus sieben Ländern. Es kamen ca. 3500 Besucher. Parallel fand die directexpo berlin statt; hier zeigten 57 Aussteller aus allen wichtigen Bereichen des Dialogmarketings ihre Produkte und Dienstleistungen.

Informationen:
http://www.postprint.de




logo_postprint_dialogmarketing_druck_berlin


FESPA 2010 in der Messe München

Marc-Michael Schoberer am Januar 14, 2010

Imaging auf der FESPA 2010 in München

vom 22. – 26. Juni 2010

Wenn eine Messe wirklich den Titel “global” verdient, dann die FESPA.
Auch in diesem Jahr wird wieder ein internationales Publikum erwartet. Im Fokus: Sieb-, Digital- und Großformatdruck.
Die FESPA bietet Besuchern beispiellosen Zugang zur umfassendsten und inspirierendsten Auswahl an Live-Imaging-Innovationen.
Ein interessantes Seminarangebot rundet das Programm ab.

Was gibt es auf der FESPA 2010 zu sehen?

Der Schildergipfel
Diese Konferenz widmet sich ganz der Beschilderungsindustrie. Diese hat besonders für die Digitaldrucker in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen.

Die Innovationsbühne
Neuerungen satt warten auf zwei Innovationsbühnen!
Jede davon lockt mit einem interessanten Programm und renommierten Gastdozenten.
Innovationen für die Zukunft.

Fabric live!
FESPA´s fahsion event. Auf den Fabric live Modeschauen demonstrieren die fünf besten Textilaussteller ihr kreatives Händchen.

FESPA-Auszeichnungen
Gleich in der Eingangshalle gibt es die Arbeiten der Gewinner der Druckauszeichnungen zu bewundern.
Natürlich werden auch die würdigen Nachfolger, die Gewinner 2010, auf der Messe mit großem Tamtam bekannt gegeben.

Gala-Abendessen
Wie immer ein Höhepunkt der internationalen Messe: Das Gala-Dinner am 25. Juni 2010 als glamouröses come-togehter.
Wo? Na standesgemäß direkt auf dem bekannten Nockherberg.

Die FESPA 2010 zeigt die allerneuesten technologischen Entwicklungen und ist globaler Schmelztiegel für alle Mitglieder der “Imaging-Gemeinde”.
Laut Veranstalter wird die gesamte Imaging-Branche vertreten sein. Und selbst wenn es “nur” die Hälfte sein sollte, diese Messe lohnt sich!

Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.fespa2010.com


viscom 2009 – Internationale Fachmesse für visuelle Kommunikation

Marc-Michael Schoberer am September 10, 2009

vom 01. – 03. Oktober 2009 in Düsseldorf.

Die viscom vereint alle Branchen der visuellen Kommunikation unter einem Dach.
Ein Eldorado für alle “Kommunikativen”.

So finden sich Aussteller aus den Bereichen Werbetechnik, POS, Displays, Leit- und Orientierungssysteme, Industrial Inkjet Printing, Digital Signage (Messe in der Messe) uvm.
Ihr seht, die Chancen stehen gut, dass jeder auf seine Kosten kommt.

Die viscom “verspricht” zudem jedem Spezialisten, der diese Messe besucht, einen gezielten Mehrwert.
Große Worte, aber bei dieser sehenswerten Fachmesse durchaus im Bereich des Möglichen.
Zu entdecken gibt es wirklich allerlei, spannende und praxisorientierte Anwendungen, Vorträge zu brandaktuellen Themen und natürlich, spannende Ausstellungen.

Mit der Digital Signage World wagt man sogar den Schritt der Messe in der Messe.
Hoffentlich geht dieses interessante Themengebiet dann nicht unter.
Wir werden sehen.

Die Eintrittskarte kostet ca. 25 Euro und liegt somit durchaus im Bereich “fair”.

Weitere Infos unter:
www.viscom-messe.com
www.digital-signage-world.com

viscom_duesseldorf_2009_gr


Druck+Form 2009 – Fachmesse im Oktober

Tom Schoener am August 31, 2009

Zwischen dem 14. und 17. Oktober ist Sinsheim wieder der Ort, an dem die Branche zu einem Stelldichein zusammenkommt.

Etwa 120 Firmen präsentieren sich in dieser Zeit auf der Duck+Form, die in diesem Jahr bereits zum 15. Mal stattfindet.
Unternehmen wie ATS-Tanner, Horizon, Infotec, Grafitech, Graphia Willy Nothnagel, Mathias Bäuerle, Raber&Märcker oder Xerox werden ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen in der modernen Multifunktionshalle 6 ausstellen, vorführen und die Gelegenheit für intensive Kundengespräche nutzen.

Anders als in den letzten Jahren wird die PRINT-FACTORY keine Produktionsabläufe mehr zeigen. Dafür werden den Fachbesuchern im Rahmen der neuen PRINT FACTORY ACADEMY Vorträge und Podiumsdiskussionen zu hochbrisanten Zukunftsthemen oder auch Lösungsansätze für die wirtschaftlich schwierigen Zeiten angeboten. So verrät zum Beispiel der Gedächtnistrainer Oliver Geisselhart, wie man die Gedächtnisleistung seines Gehirns um ein Vielfaches steigern kann und diese Fähigkeit auf den Arbeitsalltag überträgt, so dass man künftig keinen Termin, kein Gesicht oder Namen mehr vergisst.
Ein anderes thematisches Feld bedient Maria Wirtz. Die Expertin informiert darüber, wie man ein Finanzierungsgespräch mit der Bank am besten vorbereitet oder die Unternehmensnachfolge aktiv vorbereitet.

Insgesamt verspricht dies eine interessante Veranstaltung zu werden, die den Teilnehmern neben den Blick auf die neuesten Produkte und Dienstleistungen aus der Druckindustrie und Expertenvorträgen mit absolutem Mehrwert auch noch die Möglichkeit für Gedankenaustausch geben wird.
Wer mehr über die Referenten und das Programm wissen möchte, findet sechs Wochen vor der Fachmesse auf www.druckformmesse.de detaillierte Informationen.


Drucktage_Medientage_gutenbergblog_DruckDie zunehmende Relevanz von Umweltschutz in der Druck- und Medienbranche wurde an dieser Stelle bereits mehrfach thematisiert. So soll hier nun auch keineswegs der Hinweis auf eine Veranstaltung fehlen, die sich dem Thema Umweltschutz und Digitaldruck widmet. Im Rahmen der 2. Druck- und Medientage Nord, wollen die Veranstalter vom 15. bis 17. September.
Orientierung und einen Blick in die Zukunft dieses Feldes bieten.

Die Veranstaltung ist eine Kombination aus Fachvorträgen, Workshops und einer begleitenden Ausstellung. Dabei wird jeweils der praktischen Komponente besondere Bedeutung beigemessen. So wird Ricoh Deutschland beispielsweise ein komplettes Digitaldrucksystem aufbauen – Technik zum Anfassen sozusagen. Auch bei den Workshops stehen praktische Anwendungen im Mittelpunkt. Innerhalb der Vorträge werden schließlich praktische Lösungen zum Thema Umweltschutz und Druckindustrie vorgestellt und anhand von Beispielen erläutert.

Organisiert wird das Ganze von den Druck- und Medienverbänden Nord, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin-Brandenburg. Die Veranstaltung findet im Hamburger Ortsteil Ottensen in den Räumen des Verbands Druck und Medien Nord in der Gaußstraße 190 statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Infos und den Link zur Anmeldung gibt es hier.


Gutenberg-Blog – alles rund um Drucken und Medien is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache