Flyerpilot 5.0 ist da. Der neue Online-Shop der Druckerei

Marc-Michael Schoberer am Mai 7, 2012

Alles Neue macht der Mai: Die fränkische Online-Druckerei Flyerpilot hat einen neuen Shop, der Stammkunden und neugierige Besucher begeistern wird. Nach dem Relaunch erfreut Flyerpilot 5.0 durch einen stylishen Look, tolle Features und die nochmals verbesserte Nutzerfreundlichkeit für Produktauswahl und Bestellprozess. Kein Wunder, dass das Unternehmen zu den Top 5 der deutschen Online-Druckereien gehört. Wir hatten ja schon kürzlich über den Launch spekuliert.

→ diesen Artikel weiterlesen!


Flyerpilot 5.0 kommt: Online-Druckerei sorgt für Rätselraten

Marc-Michael Schoberer am April 16, 2012

Geheimnisvoll gibt sich in diesen Tagen die Online-Druckerei Flyerpilot. Fans und Besucher des Facebook-Profils rätseln aktuell, was die Druck-Spezialisten aus Franken ihren Kunden in naher Zukunft präsentieren werden. „Der Bart muss ab… flyerpilot 5.0 kommt!“ verkündet das neue Titelbild, das seit dem 5. April online ist.Umrahmt wird das ganze noch von weiteren Gewinnspielen. Ganz aktuell: Ab kommender Woche könnt ihr einer Dame beim rasieren helfen ;)

→ diesen Artikel weiterlesen!


Im Rahmen der iF design exhibitions in Hannover (parallel zur CeBIT vom 6.-10. März 2012) und in der HafenCity Hamburg (zweite Jahreshälfte 2012) werden die 1.218 Preisträger der diesjährigen iF design awards vorgestellt. Wir haben uns die Siegerlisten angesehen und zeigen Euch an dieser Stelle exemplarisch zwei edle Kostproben: Den Marken-Relaunch für das Café Laib und Seele in Ahlen/ NRW und eine spaßige Milch-Verpackung namens Mu-Mu aus Brasilien.

In einer Design-Nacht der Superlative wurden im Februar die 100 Preisträger des iF Gold-Awards prämiert, in der BMW-Welt München fand die  glamouröse iF design awards night statt. Gezeigt wurden die 100 besten Produkte aller vier iF-Wettbewerbe. Bald geht die Reise der Gewinnerbeiträge in den Norden der Republik: Hannover ist traditioneller Austellungsort während der CeBIT, in der zweiten Jahreshälfte geht es nach Hamburg. Wer nicht dorthin kann und bereits jetzt sehen will, wer in den Wettbewerben für product design, commmunication design, material design und packaging design ausgezeichnet wurde,  kann das in der iF Online Exhibition. → diesen Artikel weiterlesen!


Sie waren jahrelang die Prunkstücke der deutschen Maschinenindustrie. Die Vorzeigekinder. Die Paradeexemplare, stattlich, riesig, stolz: Die Druckmaschinenhersteller.

Copyright: Manroland AG

→ diesen Artikel weiterlesen!


Veer jetzt ganz und gar kostenlos

Marc-Michael Schoberer am Februar 3, 2011

Kostenlose Inspirationen und kreative Desin-Vorschläge bei Veer

Ab sofort kann man auf der Website von Veer Bilder, Schriften, Wallpaper, Screensaver und andere Illustrationen kostenlos downloaden.
Zu finden ist dieser neu eingerichtete for-free Bereich oben rechts auf der Startseite http://www.veer.com

Netter Service wie wir finden, der auf jeden Fal eine Erwähnung wert ist. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Qualität der kostenlosen “Inspirationen” auch high-end und nicht low-budget ist und auch bleibt.


Agentur-Jahrbuch „Selection“ Band 5 erschienen

Marc-Michael Schoberer am Dezember 23, 2010


5 Jahre „Selection“. Das Agentur-Jahrbuch „Selection – Germany’s Finest Agencies“ ist mit seiner fünften Ausgabe erschienen und zeigt wieder individuelle Selbstdarstellungen der besten deutschen Agenturen aus Werbung, Design und Internet. Diesmal auf 368 Seiten im goldenen Einband.


Übersichtlich nach Bundesländern geordnet, präsentiert das Annual vom Norman Beckmann Verlag  in Band 5 rund 150 Agenturen. Vorgestellt werden, neben bekannten und großen Namen der Branche, auch kleinere Hot-Spots und vielversprechende Newcomer-Agenturen aus ganz Deutschland. → diesen Artikel weiterlesen!


Medienwelt: „Nackt, aber sicher“

Marc-Michael Schoberer am November 29, 2010

WDR-Beitrag gewinnt Ergo Direkt-Journalistenpreis

Der WDR-Beitrag „Nackt – aber sicher“ hat den erstmals ausgelobten Journalistenpreis der Ergo Direkt Versicherungen gewonnen. Der Fürther Direktversicherer hatte Journalisten aus den Bereichen Print und Online aufgerufen, ihre Beiträge zum Thema „Das Risiko des Lebens“ einzureichen. Mehr als 150 Journalisten kamen diesem Aufruf und stellen sich der hochkarätig besetzen Jury.


→ diesen Artikel weiterlesen!


Es gibt keine schlechten Kunden

Drewers Steven am August 3, 2010

Kaum ein Tag geht vorbei ohne eine Horror-Kunden-Geschichte von einem Designer zu hören. Sei es persönlich, per E-Mail, über’s Telefon oder sonst irgendwie.
Jeder hat mindestens eine eigene solche Geschichte. Überall im Internet kann man nachlesen wie professionelle Designer ihrem Frust Ausdruck verleihen. Es gibt jedoch Ansätze um besser damit umzugehen oder die Misere ganz zu umgehen. Einige davon möchte ich heute vorstellen, doch
vorher widmen wir uns den häufigsten Problemen.

Was macht einen schlechten Kunden aus?
Jeder hat seine eigene Definition von „schlechten Kunden“ abhängig von seinem Standpunkt, seiner Persönlichkeit und Toleranz. Ein paar universelle Eigenschaften jedoch fassen das Ganze für mich zusammen.
→ diesen Artikel weiterlesen!


Der VDP legte in diesen Tagen, wie jedes Jahr, auf 92 Seiten seinen repräsentativen auf 17 verschiedenen Papier- Karton- und Pappensorten aufwendig gestalteten und mehrfarbig gedruckten Leistungsbericht der deutschen Zellstoff- und Papierindustrie vor. Daraus geht hervor, dass die deutsche Papierindustrie 2009 schlechter abgeschnitten hat als die Gesamtwirtschaft. Die Jahresproduktion von Papier, Karton und Pappe in Deutschland sank um 8 Prozent auf rund 21,0 Mio.Tonnen. Es war der höchste Produktionseinbruch seit der Ölkrise 1975.

Aus dem umfangreichen Zahlenmaterial geht unter anderem hervor, dass sich die Situation in den großen Sortenbereichen im Jahre 2009 aber sehr unterschiedlich darstellte:
Die grafischen Papiere, mit einem Anteil von 44% an der Papierproduktion gingen um 13 %, die Verpackungspapiere und Kartons mit 43 % der Produktion um 3 %, die Hygienepapiere um 1% und die speziellen Papiere und Kartons (für technische und spezielle Verwendungszwecke) mit einem Anteil von nur 6% um deutlich 14 % zurück.
Der Rohstoffverbrauch in der deutschen Papierindustrie ging 2009 um 8% zurück. dieser Einbruch entspricht dem Produktionsrückgang. Die Altpapiereinsatzquote stieg erfreulich von 68 auf 71%. Damit nimmt die deutsche Papierindustrie im internationalen Vergleich eine Spitzenstellung ein. In diesem Zusammenhang macht der VDP darauf aufmerksam, dass der große Erfolg der Altpapierrecyclings nur durch das bewährte System der hochwertigen Getrennterfassung des Altpapiers möglich ist.
Die Papierproduktion benötigt Wasser als Lösungs- und Transportmittel. Lediglich 15% Abwasser wird dabei an kommunale Kläranlagen abgegeben. Das Abwasser von 85 Prozent der Produktionsmenge wird dagegen in betriebseigenen Anlagen mechanisch und biologisch gereinigt. Durch verstärkte Kreislaufführung wurde der Bedarf an Wasser bis heute auf nur 10 Liter pro Kilogramm gesenkt. Im Jahre 1965 betrug er dagegen pro Kilogramm Papier noch 45 Liter.

Trotz der insgesamt schwachen Produktionsergebnisse von 2009 bleibt die deutsche Papierindustrie im weltweiten Vergleich aber weiterhin die Nummer vier nach den USA, China und Japan und die Nummer eins in Europa. Die Ausgangsposition für 2010 wird von der deutschen Papierindustrie als schwierig beurteilt aber gleichzeitig gekennzeichnet mit leichten Aufschwungtendenzen.

Der Leistungsbericht „Papier 2010“ ist über die Presse- Öffentlichkeitsarbeit des VDP zum Preis von €25.- erhältlich.
www.vdp-online.de


Zu Besuch bei Europadruck.com

Marc-Michael Schoberer am Mai 10, 2010

Kürzlich waren wir zu Besuch bei Klaus Wenderoth und Europadruck.com

Europadruck.com ist ein sehr interessantes Druckportal, auf dem man individuelle Druckanfragen einstellen kann. Und das völlig umsonst.
Sie hinterlegen einfach Ihre Anfrage und erhalten innerhalb einer von Ihnen gesetzen Frist ein persönliches Druckangebot. Direkt von der Druckerei. Sie müssen dann lediglich das optimale Angebot auswählen und den Auftrag vergeben.

Der kostenlose Druckereivergleich bietet viele Vorteile:

  • kostenlose Druckanfragen
  • bis zu 50% günstigere Angebote
  • Angebote von Top-Druckereien

Natürlich haben wir es uns in diesem Zusammenhang auch nicht nehmen lassen, Klaus Wenderoth zu interviewen. → diesen Artikel weiterlesen!


Gutenberg-Blog – alles rund um Drucken und Medien is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache