Im Schatten des Flügelschlags: Der Roman auf Twitter

Marc-Michael Schoberer am April 20, 2010

Das schnellste Medium im Internet wird das langsamste: Ab dem 3. Mai 2010 erscheint erstmals ein deutschsprachiges Buch komplett auf Twitter. Der Verlag Motu One veröffentlicht den Roman „Im Schatten des Flügelschlags“ von Marcel Magis über das junge Medium, im Herbst 2010 folgt die Buchausgabe sowie E-Book-Versionen für iPhone, iPod touch und iPad.

Täglich erscheint stündlich von 9 bis 19 Uhr ein Tweet, am Ende stehen rund 3500 Tweets, die komplette Veröffentlichung dauert also fast exakt ein Jahr.

Im Buch „Im Schatten des Flügelschlags“ wird die Wirklichkeit unzuverlässig: Menschen verschwinden, auch ein Hotel stirbt über Nacht. Ein Pinguin in Paris zeigt seine allzu menschliche Vorliebe für guten Whisky. Im Mittelpunkt steht Mino, der recht erfolglos verschiedene Arbeiten ausführt, sich auf die Suche nach seiner großen Liebe auf eine traumähnliche Reise durch eine japanische Winterlandschaft begibt. In einer „Agentur für Liebesangelegenheiten“ findet Mino einen neuen Job, der ihn nach Wien zu seiner großen Liebe führt.

Verlagsinhaberin Corinna Luedtke: „Mit dem Twitter-Projekt beschreiten wir einen eigenen Weg in der Verlagslandschaft, der klassische und neue Medien miteinander verknüpft. Wir sehen in der Verbindung die Zukunft des Buches und Möglichkeiten für die Verlagsbranche. Bisher fürchten etliche Verlage eine Kannibalisierung der Buch-Verkäufe durch das E-Book, ich sehe eher Chancen, indem man zum Beispiel völlig neue Zielgruppen erreichen und für das gute Buch begeistern kann.“

Der Autor Marcel Magis: „Es ist erstaunlich, wie sich ein Buch in Twitter verändert. Jeder Satz wird zum Mikrokosmos.“

Der junge Verlag Motu One stellte Ende 2009 erste Bücher für iPhone und iPod touch vor und kooperiert dabei auch mit renommierten Verlagen. Im Gegensatz zu anderen Lösungen wie E-Pub setzt Motu One jedes Buch neu und verleiht ihnen so ein typografisch eigenes Gesicht. Neben elektronischen Veröffentlichungen stellt der Verlag im Sommer/Herbst 2010 sein erstes Buchprogramm vor, unter anderem eine Anthologie des Projektes „Schreiben gegen das Vergessen“.

Ich kenne Marcel persönlich und war schon von seinem ersten Werk „Mein Leben mit Mitsu“ begeistert!  Sicherlich ist es für ihn ein seltsames Gefühl, die Sätze in je 140 Zeichen zu zerlegen.  Jedoch wird so jeder Twitter-Satz noch mehr betont sein und aus dem Roman wird eine ganz neue Form, ein kreatives pars pro toto!

Twitter-Auszüge:

3. Mai 13 Uhr: Ich würde jetzt fliegen wollen, durch Wolken schwimmen und die Stunden bis zur Sonne zählen.
4. Mai 9 Uhr: Die Stadt dampfte. Darüber der Himmel, eben erwacht, Wolkentürme, dazwischen verstreut mattes Licht.
5. Mai 18 Uhr: Ich mag alle Menschen, die ein wenig verzweifelt sind, und Kawaka mit seinen Ärmelschonern schien mir besonders verzweifelt zu sein.
6. Mai 11: Uhr: Von meinem Schreibtisch aus sah ich jeden Tag eine Krähe, die mich zu beobachten schien.
7. Mai 17 Uhr: Ich ging in die Küche, schaltete den Gasherd an, setzte den Topf mit den Eiern auf und wartete.
8. Mai 17 Uhr: Unsere Blicke trafen sich ungefähr auf der Mitte und wir lächelten.

Flügelschlag, Twitter-Link: http://www.twitter.com/fluegelschlag
Marcel Magis: http://www.nemono.de
Motu One: http://www.motu-one.de

Share Button