Corporate Identity Gipfel 2010

Der Corporate Identity Gipfel – ein Treffen der Pioniere, Visionäre und Gipfelstürmer der europäischen Corporate Identity und Corporate Design Branche. Der Gipfel, welcher erstmals am 26. März 2010 in Konstanz stattfand, bot wichtige Einblicke in zukünftige Tendenzen der Branche und verdeutlichte neue, individuelle und kreative Visionen. Neben dem Aufspüren zukünftiger Trends und Vorgehensweisen, wollte man auch den Fachkräften von morgen einen Einblick in die Branche und deren Chancen ermöglichen. Das umfassende Potenzial der Thematik sollte erfasst werden.

Teilnehmer
Vortragende waren dabei sowohl Professoren, welche durch deren Lehrinhalte (in)direkten Einfluss auf die Arbeits- und Gestaltungsweisen der künftigen Corporate-Identity- und Coporate-Design- Fachkräfte nehmen, wie auch Experten, die seit langem in der Branche tätig sind. Insgesamt zog das spannende Event mehr als 280 Interessenten aus der Kommunikationsbranche nach Konstanz, wovon fast die Hälfte aus studentischen Reihen kam.

Blick hinter die Kulissen

Der Markenstratege und Designer Patrick Weber ist Initiator und Urheber der Corporate Identity Gipfels. Seine Vision ist es, aktuelle Tendenzen der Branche aufzuspüren, gemeinsam über Chancen zu sprechen und bereits erfolgreiche Strategen mit dem jungen Nachwuchs zusammenzuführen. Neben langjährigen Experten waren auch Führungskräfte aus der Wirtschaft anwesend, so dass eine wichtige Verknüpfung zu aktuellen Marktverhältnisse gezogen werden konnte. Die Zukunft der Markenkommunikation konnte so von allen Seiten beleuchtet und heiß diskutiert werden.

Sprecherkategorien
Sprecher des Gipfels fanden sich aus den Kategorien

• Pioniere: Wegbereiter und Bahnbrecher – sie haben Maßstäbe gesetzt und Herangehensweisen geprägt
• Visionäre: Besitzen neue Ideen und Ansätze im Bereich Corporate Identity/ Coporate Design; stellen sich den wachsenden Herausforderungen, welche die Branche mit sich bringt
• Gipfelstürmer: Aktuell erfolgreich im Bereich des Corporate Design, besetzen momentane Spitzenpositionen innerhalb der Markenkommunikation
• Langstreckenläufer: Namhafte, seit langem erfolgreiche Spezialisten