Tage der Typographie. Runde 13.

GLÜCK – die 13. Tage der Typographie

Gelegenheit zu Austausch, Weiterbildung und Umsetzung kreativer Ideen, wird es auch auf den diesjährigen Typotagen wie zu Hauf geben. Designer, Grafiker, Fachkräfte aus Druck und Medien sowie alle Interessierten sind herzlich zu diesem wirklich tollen Event eingeladen. Die Tage der Typographie finden vom 11. – 13. November 2011 in Düsseldorf statt.
Veranstalter sind auch in diesem Jahr wieder die Akademie für Druck und Medien NRW in „Koproduktion“ mit TYPOSITION.



Gehen wir nochmals auf das Motto der 13. Typotage ein. GLÜCK!

Dieses Thema steht vor allem bei den renommierten Fachreferenten im Mittelpunkt.
Am Freitag referieren Uta Schneider (Stiftung Buchkunst), Andrea Schmidt (Verlagshaus J. Frank | Berlin) und Sipho Mabona (Origamikünstler) über herausragende Buchgestaltung, die Kunst des Papierfaltens sowie – und hier sind wir beim Thema – chinesische Glücksbringer.

Samstag und Sonntag werden dann Dieter Mayer (STRUKTIV), Petra Beiße (Petra Beiße Handlettering Studio), Eike König (Hort) sowie Tanja Huckenbeck und Peter Reichard (TYPOSITION.) in Workshops gemeinsam mit den Teilnehmern Weinetiketten entwerfen, die eigene Handschrift einsetzen, mit Schwarz und Weiß gestalten und ein Logo für die eigene »Glückstadt« entwickeln.

Wirklich toll: Die Workshops sollen möglichst analog stattfinden und so den kreativen Denkprozess der Teilnehmer fördern.  „Es geht nicht um die technisch-perfekte Umsetzung“, so Peter Reichard.

Natürlich geht es auch bei den 13. Tagen der Typographie nicht nur um das Ergebnis, sondern vor allem auch um das gemeinsame Netzwerken. Gemeinsames Essen und Party laden dazu ein.

Was kostet der Spaß:
180 Euro für Studenten, Azubis und Erwerbslose (155 Euro bei Mitgliedschaft im VDM NRW)
405 Euro für Vollverdiener (360 Euro bei Mitgliedschaft im VDM NRW)

Auf alle Preise gibt es noch bis zum 11. September einen Frühbucherrabatt!

Die Anmeldung erfolgt über die Akademie Druck + Medien
Das Tage der Typografie-Programm findet ihr natürlich auch auf dem Gutenberg Blog.

Jeder der mit Papier und Stift umgehen kann ist willkommen!
Über Marc-Michael Schoberer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.