Agentur-Jahrbuch „Selection“ Band 5 erschienen


5 Jahre „Selection“. Das Agentur-Jahrbuch „Selection – Germany’s Finest Agencies“ ist mit seiner fünften Ausgabe erschienen und zeigt wieder individuelle Selbstdarstellungen der besten deutschen Agenturen aus Werbung, Design und Internet. Diesmal auf 368 Seiten im goldenen Einband.


Übersichtlich nach Bundesländern geordnet, präsentiert das Annual vom Norman Beckmann Verlag  in Band 5 rund 150 Agenturen. Vorgestellt werden, neben bekannten und großen Namen der Branche, auch kleinere Hot-Spots und vielversprechende Newcomer-Agenturen aus ganz Deutschland.

Vertreten sind in der Jubiläumsausgabe z. B. deerns & jungs, Eiga, Elbkind, Fork, giraffentoast, gürtlerbachmann, Kolle Rebbe, loved, marke23, Gaida Mädche und Jongens, GfG / Gruppe für Gestaltung, Artificialduck Studios, dan pearlman, Etwas Neues entsteht, kleiner und bold, minigram, Moccu, nulleins, Plantage, Publicis, ressourcenmangel, SMACK, WE DO, Dievision, Grey G2, Lockstoff Design, nodesign, Raguse Scheer, wrw united, yellow design | yellow circle, Catch, das markenhaus, Fuenfwerken Design, Ogilvy & Mather, Saatchi & Saatchi, Scholz & Volkmer, Wolf & Motoori, Die Kavallerie, Jäger & Jäger, Jung von Matt/Neckar, MAGMA Brand Design, HEBE, 19:13, Bloom, independent Medien-Design, Kochan & Partner, Rose Pistola oder Zeichen & Wunder, um nur einige zu nennen.

Neben zehn spannenden Interviews mit namhaften Vertretern der Branche gibt es in diesem Jahr auch wieder fünf Expertenbeiträge:

„Früher Rock’n’Roll, heute Techno“ von Helmut Sendlmeier (McCann Erickson)
„Markeninszenierung multisensuell“ von Prof. Uli Mayer-Johanssen (Meta Design)
„Es wird nicht leichter“ von Dr. Michael Trautmann (kempertrautmann)
„Die emotionale Lust am Kaufen“ von Mike John Otto (BlackBeltMonkey)
„Wer Gräben überwinden will …“ von Ingo Fritz (Nordpol)

„Selection“ bietet Orientierung und Inspiration – für Werbekunden und Kreative gleichermaßen.

Ab sofort erhältlich im Fachbuchhandel, über den Verlags-Onlineshop www.nbvd.de/shop sowie bei Amazon für 39,90 Euro.

 

Wir finden: Mehr als ein Jahrbuch…schon fast Kunst…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.