typoversity – Season 2

Im Hamburger Norman Beckmann Verlag ist kürzlich die zweite Ausgabe von typoversity erschienen, die sich erneut mit herausragenden Typografie-Projekten aus Ausbildung und Studium beschäftigt.

Herausragende Fonts, tolle Designs

Der erfolgreiche erste Band (2011) wurde u.a. mit Auszeichnungen durch den Type Directors Club New York und dem European Design Award 2012 gewürdigt. Zum zweiten Mal gehen die Herausgeber Andrea Schmidt und Patrick Marc Sommer nun der Frage nach: Wie steht es um den typografischen Nachwuchs?

typoversity — ein Kunstwort bestehend aus typography und university — präsentiert spannende typografische Projekte aus dem Studium und gibt in Form von Interviews Einblicke in die aktuelle Lehre an Hochschulen: Prof. Alexander Branczyk, Prof. James Craig, Prof. Petra Eisele, Florian Hardwig, Atli Hilmarsson, Prof. Eike König, Prof. Sascha Lobe, Prof. Victor Malsy, Prof. Annette E. Stahmer, Prof. Andrea Tinnes und Prof. Ulysses Voelker berichten über ihre Lehrkonzepte und verraten, wie es ihnen gelingt, Studierende für die Typografie zu begeistern. Die Antworten der Lehrenden zeigen typografische Positionen zur Ausbildung über die Grenzen Deutschlands hinaus und ermöglichen zukünftigen Studierenden eine Orientierung hinsichtlich ihrer Studienwahl.

typoversity 2 thematisiert die Dichotomie aus Bildung und Ausbildung und diskutiert die Rolle der Typografie für die gestalterische Arbeit sowie ihrer gesellschaftlichen Relevanz.

typoversity 2 setzt auf Qualität typografischer Grundlagen und Experimentierfreudigkeit.

Das Buch wurde erneut mit Unterstützung von der Firma Bölling aus Bad Soden produziert, die den Umschlag mit einem Farbverlauf im Irisdruck versehen haben.
Den Inhalt druckte die Gutenberg Beuys Feindruckerei in Hannover. Erhältlich ist das 240 Seiten umfassende Buch für 29,90 Euro direkt über den Verlag, online z.B. über amazon.de sowie im gut sortierten Buchhandel.

Noch mehr typoversity auf Facebook