WorldSkills 2011 – Die besten Drucker fliegen nach London

Platz 3 und Bronze holte Stefan Groß für die deutschen Drucker bei den letzten Berufsweltmeisterschaften 2009 in Calgary/ Kanada. 2011 locken vom 5. bis 8. Oktober die 41. WorldSkills in London. Rund 1.200 Teilnehmer aus mehr als 50 Ländern werden dort erwartet. Das Ziel für die aktuell jüngsten Auszubildenden der Drucktechnik: Die WorldSkills 2013 und ein Heimspiel in Leipzig.

In insgesamt 50 Disziplinen messen sich die Nachwuchskräfte bei den WorldSkills. Die Berufsweltmeisterschaften sind mit so unterschiedlichen Berufsfeldern wie Mobile Robotik, Möbelschreiner oder Landschaftsgärtner der größte Berufswettbewerb der Welt. Einen aussagekräftigen internationalen Vergleich stellen die Titelkämpfe auf jeden Fall dar: Im direkten Duell der nationalen Meister zeigt sich, auf welchem Level sich die einzelnen Länder befinden. Die Drucktechnik ist an den vier Oktobertagen in London zum vierten Mal dabei, im Bogenoffsetdruck treffen die Besten der Welt aufeinander.

Wer die deutschen Farben in London vertritt, das wird sich im Juli im Bundeswettbwerb entscheiden. Der Ausscheidungswettbewerb für die WorldSkills findet dann erneut im Print Media Center der Heidelberger Druckmaschinen AG statt. Aktuell können sich alle Auszubildenden für den Beruf des Drucktechnikers mit Schwerpunkt in der Fachrichtung Flachdruck, Bogen um die Teilnahme bewerben. Die Bedingungen: Die Auszubildenden sind im dritten Ausbildungsjahr und der Notendurchschnitt in Theorie und Praxis entspricht mindestens der Note Gut.

Die Bewerbungsunterlagen für die WorldSkills Germany erhalten die Auszubildenden im Frühjahr 2011 über ihre Berufsschulen. Eingeladen werden die besten acht Bewerber, Organisator und Ansprechpartner für den Wettbewerb in Deutschland ist Andreas Gembe von der Heidelberger Druckmaschinen AG. In Heidelberg müssen die besten Nachwuchsdrucker eine nicht bekannte Druckvorlage möglichst korrekt und sauber drucken, voraussichtlich auf einer Speedmaster SM 52-4. Neben dem Endergebnis wird die Fachjury auch den Verbrauch an Druckbogen und die Dauer der Einrichte- und Fortdruckzeit beurteilen.

Die Heidelberger Druckmaschinen AG und ihre Vetriebsorganisationen in Deutschland und England unterstützen die 41. WorldSkill in London erneut auch als Sponsor. Das Unternehmen wird für die Berufsweltmeisterschaften 2011 mehrere Heidelberg Speedmaster Maschinen und eine komplette Ausstattung in der Druckvorstufe zur Verfügung stellen. Druck-Experte Karl Kowalczyk war für das Unternehmen bei den letzten WorldSkills in Calgary vor Ort. Im Interview mit WorldSkills TV erklärt er die Anforderungen und den Wettbewerb:

Auszubildende, die mit dem Beruf des Druckers gerade erst begonnen haben, können den Juli 2013 im Blick behalten. Dann finden die 42. WorldSkills in Leipzig statt. Unter der Leitung des Marketingexperten und Großevent-Spezialisten Dr. Claus Andresen hat ein kleines Team bereits mit den Vorbereitungen der Titelkämpfe begonnen.

Ein Gedanke zu „WorldSkills 2011 – Die besten Drucker fliegen nach London“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.